Zoon syndyastikón- Ein zur Gemeinschaft bestimmtes Wesen

Houseware_Color_Icons

Schon Aristoteles wusste, dass der Mensch ein zoon syndyastikón ist. Ein zur Gemeinschaft bestimmtes Wesen. Und von der Hand zu weisen ist das nicht. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass es viele Studenten vorziehen in einer WG zu leben. Gründe dafür gibt es viele. Weiterlesen

An die Stifte fertig los!

PrintDas Semester beginnt in Kürze und dann heißt es wieder schreiben, was das Zeug hält. Ihr denkt, schreiben, das kann ich seit der 1. Klasse! Doch Mitschriften anfertigen will gelernt sein. Hier ein paar Hilfestellungen.

Weiterlesen

Von Einem der auszog, das Präsentieren zu lernen

Flying_with_the_booksEin wahres Studentenmärchen: Es war einmal vor langer, langer Zeit in einer weit entfernten Universität, ein junger Student. Er war verliebt in eine Prinzessin namens „Bestnote“ und hoffte sie zu bekommen. Im Weg stand ihm allerdings eine böse Hexe, die auf den Namen „Referat“ hörte. Um sie zu besiegen zog der Student los, das Präsentieren zu lernen.

 

Weiterlesen

Wer hat an der Uhr gedreht

alarm_clock…ist es wirklich schon so spät? Die Semesterferien sind mal wieder wie im Flug vergangen, dabei hatte man sich doch so viel vorgenommen. Aus Stoffnachbereitung und Praktika wurde dann irgendwie doch Party und Urlaub.
Doch keine Angst, es gibt für alle Studierenden, die ins neue Semester starten, göttlichen Beistand. Hier kommen sie, die „10 Gebote“ für ein erfolgreiches Semester:

Weiterlesen

Das Oster-Gewinnspiel von I study WiWi

I study WiWi verlPruefungstraining_9783825286194_RGBost 5x das neue Buch „Prüfungstraining Wirtschaftswissenschaften. 1001 Aufgaben und Lösungen“. Das Buch bereitet optimal auf die Prüfungssituation vor und schafft Sicherheit, um die Klausur erfolgreich zu bestehen. Weiterlesen

Imagepflege im Netz

??Beim Social-Media-Marketing geht es um die best- mögliche Nutzung sozialer Netzwerke für Marketing-zwecke – hier für die eigene Person – und dafür hast du einen weiten Raum: Im Social Media bieten sich eine Menge von Optionen, das persönliche digitale Erscheinungsbild zu kreieren. Du schaffst dadurch deine eigene Marke im Netz, deren Erscheinungsbild du steuern und optimieren kannst, um ein gutes Image aufzubauen. Für ein zukunftsorientiertes Selbstmarketing eignen sich etwa Business-netzwerke wie XING und LinkedIn, aber auch facebook oder google plus bieten gute Ansätze. Weiterlesen

Das Dilemma der Massenbewerbungen und eine sinnvolle Alternative dazu

FKG_Koeln_013LRLiest man sich die aktuellen Stellenanzeigen im Bereich der Wirtschaftswissenschaften durch, bekommt man mehr und mehr den Eindruck sich bereits nach dem Bachelorstudium als eierlegende Wollmilchsau dem Arbeitsmarkt präsentieren zu müssen: Englisch bestenfalls auf muttersprachlichem Niveau, eine zweite Fremdsprache – möglichst ausgefallen – , erstklassige Noten bei gleichzeitiger 2-jähriger Berufserfahrung, soziales Engagement außerhalb des Studiums und ein breitgefächertes Portfolio an „Softskills“. Wie man das alles in 3 Jahre packen soll? Weiterlesen

BWL im Nebenfach

federWirtschaftsvorlesungen und Prüfungen in BWL oder VWL sind für viele Studenten ein Graus. Auf der einen Seite möchte man den dem Studium seiner Neigung und seines Talents nachgehen. Auf der anderen Seite sollte man betriebswirtschaftliche Zusammenhänge schon kennen. Also wählt man BWL als Nebenfach. Weiterlesen

Szenarien für Europas Zukunft

Wie sieht Europas Zukunft in der aktuellen Krisenlage aus? Ein Wirtschafts-Sachbuch, dessen Autor zwei Jahre lang Blogbeiträge zur Finanzkrise Europas schreibt, wirft Licht auf die scheinbar dunkle und aussichtslose Zukunft. Die ersten Beiträge sind nun erschienen.

Europa im Würgegriff von Gerald Pilz

Weiterlesen

Der Prof als Dichter

haiku titleIst das in Deutschland vorstellbar? Ein Ökonomieprofessor dichtet. Und das über sein Fachgebiet. Und das in einer der kürzesten Gedichtsform der Welt: dem Haiku. Und er inszeniert das Gedicht und sich im Internet. Und das auch noch als Video.

 

Weiterlesen

Fallstudie: Ertragsrisiko und die Implikationen für Rating, Kapitalkosten und Unternehmenswert

Die Fallstudie stammt von Dr. Werner Gleißner und Endre Kamarás.

Das Vorgehen wird an einer exemplarischen Analyse und Bewertung der Rheinmetall AG erläutert, wobei lediglich öffentlich verfügbare Informationen Weiterlesen

Fallstudie: Krisenprävention – Stresstests für das Unternehmen

Die Fallstudie stammt von Dr. Werner Gleißner u.a..

Stresstests sind im Bereich Banken und Versicherungen in aller Munde, in anderen Branchen (Handel, Dienstleister und Industrie) sind sie dagegen unbekannt. Weiterlesen

Das wird doch sowieso nichts!

Ohne Prüfungsangst studieren ist der Titel eines neuen Buches, das Studenten in den Phasen vor, während und nach der Prüfung helfen soll. Hier ein lesenswertes Interview mit dem Autor Holger Walther.

Schweißausbrüche, Nervosität und Denkblockaden: Diese Symptome der Prüfungsangst kennen viele Studierende nur allzu gut. Weiterlesen