Wie man die Prüfungsphase übersteht

21-300x242Die Prüfungsphase hat begonnen: Die Bibliotheken werden voller, die Nächte länger und der Kaffee fließt in Strömen. Doch wie sieht so ein perfekter Lerntag eigentlich aus? Und wie kann ich zwischen dem Lernen entspannen? Hier ein paar Tipps.

 

 

 

Entspannung muss sein

„Powernapping“: Wer kennt das nicht, man kommt von der Uni nach Hause und ist völlig ausgepowert. Jetzt am besten ab ins Bett. Oder doch lieber nicht? Fest steht, dass ein kurzer Mittagsschlaf von 20-30 Minuten während der Prüfungszeit zur Entspannung beitragen kann. Also zwischen dem Lernen ruhig mal ein kurzes Schläfchen machen.

Bewegung: Radfahren, Schwimmen, Yoga. Nach einem langen Tag in der Bibliothek ist es sehr wichtig sich noch ein bisschen zu bewegen. Am besten ist es, einen Sportart zu machen, die einem Freude bereitet und in der man gut ist.

Meditation und Co.: Dass Atemtechniken und Ähnliches zur Entspannung beitragen können, das hat jeder schon einmal gehört. Aber mal ehrlich, ob das wirklich funktioniert? Ja, tut es. Autogenes Training, Meditation und Atemübungen, all das unterstützt das Gehirn und seine Leistungsfähigkeit. Ausprobieren lohnt sich.

Wie ein Lerntag aussehen kann

08:15- 08:30 Uhr: Entspannungsübungen

08:30- 09:00 Uhr: Frühstück

09:00- 09:30 Uhr: 1. Lerneinheit

09:30- 09:35: Atempause

09:35- 10:05 Uhr: 2. Lerneinheit

In diesem Zyklus fortfahren

12:30- 13:00 Uhr: Mittagessen

13:00 Uhr: Lernzyklus erneut beginnen

15:00- 16:00 Uhr: Kaffee mit Kommilitonen

16:00 Uhr: Lernzyklus fortsetzen

19:00- 19:30 Uhr: Abendessen

19:30- 22:00 Uhr: Freizeit/ Sport

22:00 Uhr: Schlafenszeit

Natürlich muss nicht jeder Tag in der Prüfungsphase so aussehen und man muss sich auch nicht sofort in eine Yogakurs einschreiben. Trotzdem sind diese Tipps über das Semester und vor allem in der Prüfungsphase sehr hilfreich. Wichtig ist aber auch zu wissen, wie man selbst am besten lernen kann und dass man an sich glaubt.

Doch manchmal helfen auch all diese Entspannungstipps nichts und allein der Gedanke an die Prüfung führt zu Denkblockaden und Schweißausbrüchen. Holger Walther zeigt in seinem Buch „Ohne Prügfungsangst studieren“, wie man die Prüfungen erfolgreich und ohne Nervosität hinter sich bringt.

Walther_Pruefungsangst_9783825243678_CMYK - Kopie

 

Holger Walther
Ohne Prüfungsangst studieren

176 Seiten
ISBN 978-3-8252-4367-8

€ (D) 12,99

Über den Autor

Pia Teresa Weber

Be Sociable, Share!

Ein Gedanke zu „Wie man die Prüfungsphase übersteht

  1. Hi Piateresa,

    da hast du ein paar gute Tipps zusammengetragen – vor allem dein Ablaufplan für einen Lerntag gefällt mir sehr gut.

    Ich habe das Thema auch bei mir im Artikel zum richtigen Lernen in der Uni Bib behandelt, mit einem wenig anderen Ansatz:

    http://www.studizeiten.de

    Bewegung und Sport hatte ich noch nicht erwähnt, ist aber natürlich sehr wichtig.

    Und Schlaf – viel Schlaf! 🙂

    Viele Grüße
    Hannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.