Was du vor Semesterbeginn machen solltest

Brueckenkurse_lernen

startupstockphotos – freepik.com

Wenn sich die Semesterferien dem Ende zuneigen, die man zu Hause bei den Eltern, mit dem Schreiben von Hausarbeiten oder einem Nebenjob verbracht hat, muss man sich auf das neue Semester und vor allem auf die neuen Vorlesungen vorbereiten. Doch wie macht man das am besten?

Dieses Mal hast du dir vorgenommen, dass alles anders wird. Du hast den Masterplan. Das neue Semester kann kommen und du hast vor es zu rocken. Meistens scheitert dieses Vorhaben aber an mangelnder Zeit, Motivation oder Material. Nach den ersten Vorlesungen dann die große Verzweiflung, denn du verstehst häufig nur Bahnhof. Der Stoff prasselt auf dich ein, du verlierst den Anschluss und schiebst das Lernen bis zur Prüfungsphase auf. Der Stress ist vorprogrammiert. Um das zu vermeiden, solltest du dir einen Überblick über die notwendigen Vorbereitungen verschaffen:

1. Welche Vorlesungen und Themen setzen sich auch nach den Semesterferien fort?

Vorlesungen, die sich nach den Semesterferien fortsetzen, solltest du zumindest grob aufarbeiten und sicherstellen, dass du alle Unterlagen vollständig zur Verfügung hast.

2. Welche Themen und Fächer beginnen neu?

Rechnungswesen oder Statistik – manche Fächer verunsichern Studierende schon vor der ersten Vorlesung. So genannte Brückenkurse können helfen. Sie bieten dir die Gelegenheit dein Wissen vor einer bestimmten Vorlesung aufzufrischen und dich mit neuen Begriffen, Methoden und Denkweisen vertraut zu machen. So kannst du selbstsicher in die Vorlesung gehen und mit deinem Wissen punkten. Brückenkurse werden oft von Hochschulen und Universitäten angeboten. Es gibt aber auch die Brückenkurse von utb für das Lernen und Vorbereiten bequem von zu Hause aus.

3. Welche Prüfungen und Klausuren stehen in absehbarer Zeit an?

Trage alle anstehenden Klausuren in deinen Kalender, z.B. dem Studi-Planer, ein und plane grob, welche Themen du in welchem Zeitraum vorbereiten willst und kannst. Eine Planung auf Wochenebene reicht hier völlig aus.

4. An welchen Studienarbeiten arbeitest du gerade, mit welcher musst du bald beginnen?

Wenn deine Klausuren und die Lernphasen im Kalender stehen, solltest du das auch mit den anstehenden Studienarbeiten tun. Die Planung ist oft etwas umfangreicher und du musst mehr selbst gestalten und organisieren.

Jetzt kannst du gut vorbereitet in das neue Semester starten.

 

Brueckenkurse

 

Über den Autor

Susanne Engstle Susanne Engstle ist für die Marketing- und Presse-Arbeit des UVK Verlags in München zuständig.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.